Startseite

Nachrichten

Neues und Interessantes

Die REGIO-Partner Darmstadt-Dieburg

Ein Klick auf den grünen Punkt führt jeweils zur "Visitenkarte" des REGIO-Partners.


Einzelhandel und Gastronomie:

regio  Büchergilde Buchhandlung, Marktplatz 10, 64283 DA - www.buch-am-markt.com

regio  Waren aus dem Weltladen Darmstadt / 64267 Mühltal

regio  Woograd Fahrradladen, Soderstraße 85, 64287 DA - www.woograd.de

regio  ZOO bar und restaurant, An der Stadtkirche 17-19, 64283 DA - www.zoo-bar.de


Gesundheit, Beratung, Kultur:

regio  Afro-Tanz mit Live Musik, Angelika Renk, 64285 DA - www.afro-tanz.de

regio  Architekturbüro BDA Michael Habeck, 64287 DA

regio  Gestalttherapeutische Praxis, Dr. med. Sibylle Riffel, 64287 DA - www.sibylle-riffel.de

regio  Offene Horizonte, Sprachen lernen, 64291 DA - www.sprachenunterricht.net

regio  Praxis für Feldenkrais, Barbara Schacker, 64289 DA - www.feldenkrais-darmstadt.de

regio  Praxis für Gestalttherapie, Gila Dickert, 64283 DA - www.psychotherapiedarmstadt.de

regio  Philosophische Praxis, PD Dr. Ute Gahlings, DA/F - www.philosophische-praxis-ffm.de

regio  Rolfingpraxis Kirsten Wasmuth, 64297 DA-Eberstadt - www.rolfingpraxis-darmstadt.de

» mehr

Neuerungen beim REGIO 2017

Der Regio e.V. stellt am 1.1.2017 seine Abrechnungsmodalitäten auf die Regios eG um und bietet in diesem Zusammenhang schon seit einiger Zeit den bargeldlosen Zahlungsverkehr an. REGIOs können nach wie vor als Papiergeld bzw. Wertgutscheine in Papierform bezogen und in Umlauf gebracht werden. Über die Regiocard, die jedes Mitglied unter www.regios.eu kostenfrei beantragen kann, ist jedoch auch ein problemloser Zahlungsverkehr zwischen den Mitgliedern aller am REGIO beteiligten Landkreise und aller an den REGIO angeschlossenen Unternehmen/Annahmestellen möglich, außerdem mit weiteren Regionalgeldern, u. a. mit dem Chiemgauer, der umsatzstärksten Regionalwährung in Deutschland.

Verändert wird zum 1.1.2017 auch die Website des Regio e.V. insofern, als alle Unternehmen ihre Eintragungen ab Januar auf der Website der Regios eG haben werden. Dort werden mehrere Regionalwährungen zusammengeführt , was einen umfangreichen und besseren Zugriff auf die Annahmestellen ermöglicht. Auf der Website des Regio e.V. wird es weiterhin allgemeine Informationen zu den Initiativen in Bayern und Hessen sowie aktuelle Termine für Veranstaltungen geben.

» mehr

Sonntag, 25. Juni 2017, 15 bis 18 Uhr: 

Philosophischer Salon zum 6jährigen Bestehen des REGIO in Darmstadt

Kritische Perspektiven auf den G20-Gipfel

Salongespräch mit Friedrich Haug und Wilfried Tralle von attac Darmstadt

 

Der Philosophische Salon am Institut für Praxis der Philosophie knüpft an die Tradition der europäischen Salons an und will die persönliche Begegnung zwischen Menschen aus dem gesellschaftlichen Leben, aus Philosophie, Wissenschaft, Wirtschaft, Kunst und Politik fördern.

Im Rahmen der deutschen G20-Präsidentschaft findet am 7. und 8. Juli 2017 das zwölfte Gipfeltreffen der G20-Länder in Hamburg unter dem Thema "Shaping an Interconnected World / Eine vernetzte Welt gestalten" statt. Attac hat sich einem Bündnis verschiedener Organisationen angeschlossen, die auf dem G-20-Gipfel gegen die gegenwärtige Weltwirtschaftspolitik protestieren werden. Die Vertreter von attac Darmstadt werden im Salongespräch ihre kritische Haltung erörtern und zur Diskussion stellen.

 

Programmablauf:

  • Impulsvortrag von Friedrich Haug und Wilfried Tralle
  • Pause für Gespräche bei Kaffee und Kuchen
  • AFRO-Tanz mit Live-Musik zum Mittanzen (Gruppe Angelika Renk, Musik: Christian Paulus)
  • Diskussion

 

Ort: Literaturhaus, Kasinostr. 3, Auditorium (Erdgeschoss)

Unkostenbeitrag: Mindestens 10 Euro, inkl. Tee/Kaffee und Kuchen, Ermäßigung möglich

Der Veranstalter akzeptiert den REGIO als Zahlungsmittel.

Der Philosophische Salon am IPPh steht unter der Leitung von PD. Dr. Ute Gahlings und Sabine Köhler.

Veranstalter: IPPh (Institut für Praxis der Philosophie e.V.) und Der REGIO Verein für nachhaltige Wirtschaftskreisläufe e.V.

» mehr

JETZT Strom-Anbieter wechseln - EWS fördert mit jeder kWh den REGIO

ewsWer den Wechsel zu atomstromfreien Anbietern immer wieder aufgeschoben hat, kann JETZT mit dem Wechsel zugleich unsere REGIO-Initiaitive födern. Bereits im Jahr 2006 haben wir eine Kooperationsvereinbarung mit den Elektrizitätswerken Schönau getroffen, denn die EWS unterstützt den REGIO-Gedanken. Wenn Sie beim Anbieter-Wechsel angeben, dass Sie von unserem Verein zum Anbieter-Wechsel geworben wurden, unterstützt uns die EWS ebenfalls mit 0,25 ct pro kWh.
Bitte benutzen Sie dieses Formular für den Wechsel.

» mehr

Der REGIO als Marketing-Instrument

scheineWährend Euro-Kaufkraft jederzeit die Region verlassen kann, ist dies für REGIO-Kaufkraft nicht möglich. Die regionale Begrenztheit des REGIO bindet diesen an die Heimatregion. Die im REGIO gebundene Kaufkraft kann nicht aus der Region abfließen. Kunden, die über REGIOs verfügen, können mit dieser nur innerhalb der Region einkaufen.

Vergleichbar ist dieser Effekt mit Gutscheinen - viele Unternehmen nutzen Gutscheine, welche an Kunden verkauft oder verschenkt werden, als Werbemittel: Da diese Gutscheine nur bei dem Unternehmen wieder einlösbar sind, kann das Unternehmen sicher sein, dass die in den Gutscheinen gebundene Kaufkraft zu eigenem Umsatz wird.

» mehr

Nebenjob-Plattform der REGIO-Initiative Darmstadt

Der REGIO e.V. möchte die Region stärken und dazu beitragen, Benachteiligungen und soziale Probleme in unserer Gesellschaft zu verringern. Dazu gehört auch, mit Menschen zusammen zu arbeiten, die sich für diese Ideen ebenfalls einsetzen wie beispielsweise Transition Town Darmstadt (www.transition-darmstadt.de) oder Wildwasser e.V. etc.
Nach einem lebendigen Austausch in unserem Arbeitskreis mit Menschen, die von Arbeitslosigkeit betroffen sind, hat sich eine weitere Kooperations-Idee entwickelt, die wir hier vorstellen:

ARBEITSANGEBOTE
Die Angebote stammen von REGIO-Mitgliedern und richten sich an Erwerbslose, Geringverdienende, Studierende und Schüler. Die Entlohnung wird pro Werkauftrag oder Arbeitseinsatz zwischen den beteiligten Personen individuell ausgehandelt und erfolgt ausschließlich in der Regionalwährung REGIO. Voraussetzung dafür ist die Mitgliedschaft im REGIO e.V., die für diese Personengruppe nach Vorlage entsprechender Nachweise kostenfrei angeboten wird. Kontaktkoordination über Ute Gahlings (ute@gahlings.de, Tel.: 0 61 50 / 55 4 50). Mitgliedschaft, Beitrittsformulare und weitere Informationen unter www.darmstadt.der-regio.de
Natürlich können sich auch alle anderen Menschen angesprochen fühlen, die noch Zeit und Arbeitskraft übrig haben, sich in REGIO bezahlen lassen wollen und Mitglied im REGIO e.V. sind oder werden wollen (Jahresmitgliedsbeitrag 30,- Euro).

Arbeitsangebot A01:    Reparatur eines Sofas
Arbeitsangebot A02:    1 bis 2 Mal wöchentlich Begleitung einer alten, dementen Dame auf Spaziergängen in Darmstadt
Arbeitsangebot A04:    Diverse Hausmeistertätigkeiten auf Abruf, Arbeitsort Gräfenhausen
Arbeitsangebot A05:    Putzhilfe 1x wöchentlich für 4 Stunden, Arbeitsort Darmstadt

Stand: 2016

ARBEITSGESUCHE  -  siehe Nebenjobplattform

» mehr

Sonntag, 26. Juni 2016, 15 bis 18 Uhr: 

Philosophischer Salon zum 5jährigen Bestehen des REGIO in Darmstadt

Regionale Geld- und Währungssysteme in Deutschland

Salongespräch mit Sebastian Leinert

 

Der Philosophische Salon am Institut für Praxis der Philosophie knüpft an die Tradition der europäischen Salons an und will die persönliche Begegnung zwischen Menschen aus dem gesellschaftlichen Leben, aus Philosophie, Wissenschaft, Wirtschaft, Kunst und Politik fördern.

Es gibt viele alternative Währungssysteme in Deutschland. Zehntausende Menschen versuchen gemeinsam wirtschaftliche, soziale und ökologische Probleme vor Ort zu lösen. Sebastian Leinert erläutert die Ergebnisse einer Studie, die regionale Währungen erstmals systematisch erfasst und beurteilt. Dabei werden auch die Risiken dieser Bürgergemeinschaften und mögliche, zukunftsfähige Weiterentwicklungen im Rahmen einer Gemeinwohlökonomie behandelt.

Dr. forest. habil. Sebastian Leinert, Autor des Buches „Regionale Komplementärwährungen in Deutschland“ (2016), befasst sich seit Jahrzehnten mit alternativen Gemeinschaftswährungen.

 

Programmablauf:

  • Vortrag von Dr. Sebastian Leinert mit Diskussion
  • Pause für Gespräche bei Kaffee und Kuchen
  • AFRO-Tanz mit Live-Musik zum Mittanzen (Gruppe Angelika Renk, Musik: Christian Paulus)
  • Der REGIO in Darmstadt: Vorstellung und allgemeine Einführung

 

Ort: Literaturhaus, Kasinostr. 3, Auditorium (Erdgeschoss)

Unkostenbeitrag: 10 Euro, Ermäßigung möglich

Der Veranstalter akzeptiert den REGIO als Zahlungsmittel.

Veranstalter: IPPh (Institut für Praxis der Philosophie e.V.)

» mehr

28. Juni 2015, 15-18 Uhr: Philosophischer Salon

Zum 4jährigen Bestehen des REGIO in Darmstadt
 
Politik mit der ökonomischen Brille: Europa, Staat und Bank zwischen Gemeinschaft und Anreiz
- Salongespräch mit Lars Wellejus

Der Philosophische Salon am Institut für Praxis der Philosophie knüpft an die Tradition der europäischen Salons an und will die persönliche Begegnung zwischen Menschen aus dem gesellschaftlichen Leben, aus Philosophie, Wissenschaft, Kunst und Politik fördern.

Der Ökonom kapituliert angesichts der unendlichen Komplexität praktischer Politik. Er kann aber ein wenig strukturieren: Inwiefern unterscheiden sich politische Parteien im Versuch, die Menschen glücklich zu machen? Wie hängen die möglichen Konsequenzen einer gemeinsamen Haftung von Kohärenz und Eigeninteressen ab, etwa in Europa? In welcher Zwickmühle steckt ein Staat, der von seinen Banken abhängig ist? Keine Lösungen, wohl aber Hinweise, worauf es bei der Lösung ankommt, gibt der Vortrag von Prof. Dr. Lars Wellejus, Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der University of Applied Sciences in Frankfurt/ Main.
 

Programmablauf:

  • Vortrag von Prof. Dr. Lars Wellejus
  • Gesprächspause mit Kaffee und Kuchen
  • AFRO-Tanz mit Live-Musik (Gruppe Angelika Renk, Musik: Christian Paulus)
  • Gemeinsame Abschluss-Diskussion


 
Ort: Literaturhaus, Kasinostr. 3, Auditorium (Erdgeschoss)

Eintritt frei! Spenden sind willkommen.

Das IPPh akzeptiert den REGIO als Zahlungsmittel.

 


Einladung zur allgemeinen Informationsveranstaltung zur Regionalwährung REGIO in Darmstadt:

4. Juli 2015, 18 – 19.30 Uhr, Literaturhaus Darmstadt, IPPh, 3. Stock,

Nebeneingang (bitte bei IPPh /Schleucherbibliothek klingeln).

 

  REGIO-Salon 28.6.2015   REGIO-Salon 28.6.2015 

» mehr

Der Schein des Geldes - BR Mediathek (April 2015)

Die beiden Kabarettisten Christoph Süß und Christian Springer ergründen in einer 3-teiligen Sendung die Entstehung des Geldsystems und reisen dafür u. a. durch Palästina, Italien und Deutschland: www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/programmkalender/sendung-859552.html

» mehr

Sa, 18.4.2015, 9-17 Uhr: 4. Geldkongress in Frankfurt

Veranstaltungsort: Johann Wolfgang Goethe-Universität (Campus Westend).
Eine frühzeitige Kartenreservierung ist anzuraten. Vor Ort steht nur eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen zur Verfügung. Es wird auch einen Livestream geben - www.geldkongress.de


Geldkongress 2015Referenten und Themen:
- Rico Albrecht (Geldpolitik)
- Prof. H. Peukert (Finanzmarkt)
- Gerald Häfner (Geld und Demokratie)
- Georg Schürmann (Nachhaltigkeitsbanken)
- Radoslav Albrecht (Bitcoins)
- Konstantin Kirsch (Minuto)
- Frank Jansky (Regionalgeldverband)
- Hajo Köhn (Neue Geldordnung)
- Matthias Klarebach, Peter Kürsteiner (Votum-Idee)

» mehr

Die Mitglieder wählten einen neuen Vorstand (20.10.2014)

Am 20.10.2014 fand die Mitgliederversammlung des Regio e.V. in Wolfratshausen statt. Bernd Luther (Vorsitzender), und Josef Baur (Kassier) wurden als Vorstände bestätigt. Erhard Schönegge (Schriftführer) von der Regionalgeldinitiative Freising wurde neu in den Vorstand gewählt. Rolf Merten trat nicht wieder zur Wahl an und übergab den Staffelstab an Bernd Luther.
Die Mitglieder dankten Rolf Merten für sein Engagement für den Verein mit einem Applaus und einem Blumenstrauß in den Farben des Regio.

» mehr

So, 29.6.2014, 15-18 Uhr: Phil. Salon und REGIO-Geburtstagsfeier

Institut für Praxis der Philosophie e.V. (IPPh):
Philosophischer Salon "Arm und Reich"
mit Fest zum 3jährigen Bestehen des REGIO in Darmstadt
Veranstaltungsort: Literaturhaus, Kasinostr. 3, Darmstadt

Der Philosophische Salon am Institut für Praxis der Philosophie knüpft an die Tradition der europäischen Salons an und will die persönliche Begegnung zwischen Menschen aus dem gesellschaftlichen Leben, aus Philosophie, Wissenschaft, Kunst und Politik fördern.
Die Wirtschaftssysteme im kaum regulierten globalen Markt haben eine Weltgesellschaft hervorgebracht, die durch große Verwerfungen aufgrund einer ungleichen Verteilung von Armut und Reichtum dominiert wird.

Der Philosophische Salon befasste sich nach einer kurzen Vorstellung der aktuellen Faktenlage mit moralphilosophischen Perspektiven auf das Problem von Armut und Reichtum. Darüber kamen wir nach einer Kaffeepause und einer Tanzeinlage ins Gespräch und erörterten die Frage, wie Armut und Reichtum gelindert werden können.

Programm:

  • Einführung (PD Dr. Ute Gahlings)
  • Armut und Reichtum: Zahlen, Daten, Fakten (Dr. Heinrich Ruhemann)
  • Arm und Reich: Moralphilosophische Perspektiven (Thomas Stanka)
  • Gesprächspause mit Kaffee/ Tee und Kuchen/ Gebäck
  • AFRO-Tanzgruppe mit LIVE-Musik (Gruppe Angelika Renk)
  • Abschließende Gesprächsrunde
» mehr

Das REGIOaktiv Heft 2013 ist da!

REGIOaktiv8_2013
Ab sofort finden Sie unser druckfrisches Magazin mit allen aktuellen Annahme- und Ausgabestellen des REGIO als gedruckte Version und als pdf zum Download.

Schauen Sie doch mal hinein - wir haben wieder viele interessante Artikel zu Wirtschaft, dem REGIO und seinen Partner-Regionalwährungen für Sie zusammengestellt.

» mehr

Der neue 1 REGIO Schein ist da!

Ab sofort gibt es das praktische REGIO - "Kleingeld". Die 1 REGIO Note erleichtert Ihnen das Begleichen von kleineren Beträgen und ist auch gut als Wechselgeld zur Hand. Gut für Handel und Verbraucher. Fragen Sie Ihre Ausgabestelle oder mailen Sie an info@der-regio.de

1 REGIO1 regio

» mehr

2-Jahresfeier des REGIO Darmstadt-Dieburg (30.6.2013)

Am 30. Juni 2013 wurde im Rahmen des Philosophischen Salons "Perspektiven der Wirtschaftsethik" das Fest zum 2-jährigen Bestehen des REGIO in Darmstadt gefeiert. Hierbei gab es das folgende Programm:

  • Vortrag: Perspektiven der Wirtschaftsethik (PD Dr. Ute Gahlings)
  • Gesprächspause mit Kaffee/ Tee und Kuchen/ Gebäck
  • AFRO-Tanzgruppe mit LIVE-Musik (Gruppe Angelika Renk)
  • Bericht zum zweijährigen Bestehen des REGIO in Darmstadt

 

Der Philosophische Salon im Juni 2013 erörterte Perspektiven der Wirtschaftsethik in historischer und systematischer Hinsicht sowie mit Bezug auf aktuelle Entwicklungen. Zugleich wurde das zweijährige Bestehen der Regionalwährung REGIO in Darmstadt gefeiert. Dabei wurde über die Kreisläufe des REGIO informiert und das Netz der REGIO-PartnerInnen vorgestellt.

Der Philosophische Salon am Institut für Praxis der Philosophie (IPPh) knüpft an die Tradition der europäischen Salons an und will die persönliche Begegnung zwischen Menschen aus dem gesellschaftlichen Leben, aus Philosophie, Wissenschaft, Kunst und Politik fördern.

» mehr

Mittwoch, 5.6.2013, 19 Uhr: In Transition 2.0 (Film)

Bereits der erste Film über die Transition Town Bewegung hat viele Leute begeistert und zu eigenen Projekten motiviert, die Gesellschaft zu verändern. Alle möchten für die gemeinschaftliche Gestaltung einer erdölunabhängigeren, naturverbundeneren, modernen und erfüllenderen Zukunft werben. Die Bewegung wächst und breitet sich aus. Auch in Darmstadt treten sie gemeinsam für diese Ziele ein: "Die einen kommen wegen Klimawandel und Peak Oil, die anderen, weil sie Spaß und Gemeinschaft suchen..." Es gibt viele Gründe, bei der Transition Town Darmstadt aktiv zu werden! - Ort: Haus Martinus, Prinz-Christians-Weg 13, Darmstadt. Veranstalter: Lokale-Agenda-21-Themengruppe Leben auf Konversionsflächen. Gäste willkommen, Eintritt frei. - www.transition-darmstadt.de

» mehr

Solidarische Ökonomie - Themenabend am 14.3.2013

Am 14. März 2013 war der Regio e.V. Mitveranstalter eines Themenabends "Solidarische Ökonomie" im Offenen Haus in Darmstadt. In einem engagierten Vortrag stellte Peter Schönhöffer die 2008 gegründete Akademie Solidarische Ökonomie und ihre Arbeitsgebiete vor.
Der Regio e.V. war mit einem Informationsstand vertreten und wurde in einem Impulsreferat von Ulrike Müller präsentiert. Als weitere Beispiele für solidarisches Wirtschaften stellten sich der Weltladen Darmstadt, die SoLaWi (Solidarische Landwirtschaft) und die Transition Town-Initiative Darmstadt vor. Der Themenabend war recht gut besucht und schloss mit einer lebendigen Diskussions- und Austauschrunde ab.

» mehr

REGIO: Weiteres Wachstum

Im Lauf des Jahres 2012 ergab sich für Darmstadt-Dieburg folgende positive Entwicklung:

  • 5635 REGIO wurden gekauft
  • 5230 REGIO wurden zurückgetauscht
  • 1205 REGIO blieben im Umlauf
  • 419,25 Euro Spendenaufkommen durch Rücktausch und Wertmärkchen

Durch die Aktion "Probemitgliedschaft" wurden 6 neue PartnerInnen gewonnen. Dadurch hat sich die Zahl der REGIO-Partner auf 20 erhöht. Wir haben außerdem 23 private Mitglieder und 2 Vereine im REGIO Darmstadt-Dieburg (Stand: 31.12.2012).

Für neue Partner besteht weiterhin die Möglichkeit einer halbjährigen kostenlosen Probemitgliedschaft.

» mehr

Finanzkrise: Herausforderungen und Alternativen - Themenabend am 2.11.2012

In Zeiten der Eurokrise geht die Angst um, aber muss das sein? In jeder Krise werden auch Chancen geboren. Schon längst gibt es Ansätze, die unsere wirtschaftlichen und systematischen Probleme lösen können. Manche davon sind erstaunlich alt, viele davon haben sich bereits in der Praxis bewährt, aber noch viel mehr sind in der Öffentlichkeit kaum bekannt.

Der Themenabend begann mit spannenden Vorträgen von Jörn Wiedemann (ReWiG München eG) und Rolf Merten (REGIO e.V.). Nach einer Pause mit Imbiss gab es eine lebhafte Gesprächsrunde rund um das Regionalgeld. Moderation: Ute Gahlings. Ort: Literaturhaus Darmstadt.

Jörn Wiedemann  Rolf Merten
 Jörn Wiedemann           Rolf Merten
» mehr

TV-Beitrag mit REGIO und ReWiG in BR alpha

Eine TV Empfehlung von Der Regio e.V.

Am Montag, 5.11.2012 zeigte alpha Campus:

"Die bessere Gesellschaft - Retten alternative Lebensweisen die Welt?"

Was steckt hinter aktuellen Trends und gesellschaftlichen Veränderungen? Welche Herausforderungen bringt die Zukunft und welche Antworten geben Wissenschaftler darauf?

Unter anderem werden die ReWiG und Der Regio vorgestellt.

Der TV-Beitrag kann hier angeschaut werden: www.br.de/fernsehen/br-alpha/sendungen/alpha-campus/alternative-lebensweisen-102.html (Regio und ReWiG von Minute 13:30 bis 20:45)

» mehr

Philosophischer Salon zum Thema "Geld" - 1 Jahr REGIO in Darmstadt und Südhessen (24.6.2012)

Der Philosophische Salon am Institut für Praxis der Philosophie (IPPh) knüpft an die Tradition der europäischen Salons an und will die persönliche Begegnung zwischen Menschen aus dem gesellschaftlichen Leben, aus Philosophie, Wissenschaft, Kunst und Politik fördern.

Der Philosophische Salon im Juni 2012 erörtert die "Philosophie des Geldes" bei Georg Simmel und setzt sich mit der Kritik des Geldsystems auseinander. Zugleich wird das einjährige Bestehen der Regionalwährung REGIO in Darmstadt und Südhessen gefeiert. Dabei wird über die Wirtschaftskreisläufe des REGIO informiert und das Netz der REGIO-PartnerInnen in Darmstadt vorgestellt.

Programm:
- Begrüßung (Ute Gahlings)
- Vortrag zu Georg Simmels "Philosophie des Geldes" (Petra Rogge)
- Kritik des Geldsystems: Kommentare von jungen Menschen (Frau Lesch, Herr Stanka)
- Gesprächspause mit Kaffee/ Tee und Kuchen (ca. 16 h)
- AFRO-Tanzgruppe mit LIVE-Musik (Gruppe Angelika Renk, Musik: Christian Paulus)
- Bericht zum einjährigen Bestehen des REGIO in Darmstadt (Ute Gahlings)
- Feierlicher Ausklang mit Gesprächen, Liedern, Würdigungen

Ort: Literaturhaus Darmstadt, Kasinostr. 3, Auditorium (Erdgeschoss)
Eintritt frei! - Um Spenden wird gebeten.
Das IPPh akzeptiert den REGIO als Zahlungsmittel.

» mehr

REGIO-Kooperation mit der Transition Town-Initiative Darmstadt

Auch Transition Town Darmstadt sucht nach Wegen, ihre Ideen, die sich mit der Idee des REGIO überschneiden, zu verbreiten. So können wir unsere Kompetenzen bündeln und alle davon profitieren. Wie kam es zu der Kooperation? Nachdem wir ein Arbeitskreistreffen bei der Filmreihe über Transition Town nach Kranichstein haben stattfinden lassen, gab es am im Dezember 2011 ein gemeinsames REGIO-TT-Treffen, aus dem der Stammtisch hervorging. TT-Webseite: www.transition-darmstadt.de

Im Frühjahr 2012 gab es einen REGIO-Workshop: Was braucht es, um den REGIO bekannt zu machen und als ein anerkanntes Zahlungssystem in der Region zu verankern? - Wie kann man beispielsweise jemandem in einer Minute den REGIO erklären und die Wichtigkeit des REGIO deutlich machen? - Es hat sich eine Arbeitsgruppe gebildet, um ein Konzept zur weiteren Verbreitung des REGIO in 2012 zu erarbeiten und durchzuführen.

» mehr

Bericht vom REGIO-Start in Darmstadt im Sommer 2011

Endlich ein Regionalgeld auch in Südhessen - jetzt kann man in Darmstadt und Umgebung bei den Partnerfirmen mit dem REGIO bezahlen!

regiostartda

Am Samstag, 25. Juni 2011, wurde der REGIO in Darmstadt und im Landkreis Darmstadt-Dieburg eingeführt. Es war eine gelungene Veranstaltung in sehr angenehmer Atmosphäre. Zwischen 13 und 16 Uhr kamen rund 60 Menschen in die Weinwirtschaft Heiping in DA-Bessungen, um REGIO einzutauschen, sich zu vernetzen und sich über Sinn und Zweck von Regionalwährungen zu informieren.

Teilnehmende Unternehmen stellten sich mit ihren Waren vor und verkauften diese gegen REGIO (Regionales Lädchen, Weltladenartikel, handgefertigte Kerzen). Die Weinwirtschaft Heiping hatte den Sekt gespendet, mit dem die Gäste anstoßen konnten, die Bäckerei Müller das Gebäck. Insgesamt wurden über 1.200 REGIO in Umlauf gebracht. - Dank einer freundlichen Spende können noch einige Male 105 REGIO für 100 Euro eingetauscht werden!

V.l.n.r.: PD Dr. Ute Gahlings, Rolf Merten, Dr. med. Sibylle Riffel (Foto: Marcel Kroneisz)

» mehr

Geldbeben - Schwerpunkt Regionalgeld der OYA 08/2011

oyaDie seit dem vergangenen Jahr erscheinende Zeitschrift OYA anders denken.anders leben hat in ihrer aktuellen Ausgabe 08 (Mai/Juni 2011) den Schwerpunkt Geld/Regionalgeld. Es sind, auch online, u.a. folgende Artikel lesenswert:

  • Geld: Selbermachen - Die Regiogeld-Bewegung (von Norbert Rost, Dresden)
  • Blütentraum im Havelland (von Uwe Kellermann, Potsdam)
  • Regiogeld schafft vor allem Freundschaft (Franz Galler, Berchtesgaden)
  • Viva Favela-Bank! (über das Regiogeld der Banco Palmas in Fortaleza, Brasilien)
» mehr

Neuer Vorstand - Optimistische Stimmung

Am 19. Mai 2010 fand unsere Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl statt. Der Verein plant eine Neufassung der Satzung, in der die Bildungsarbeit des Vereins deutlich mehr im Vordergrund steht. Auch der Name soll geändert werden in „Der REGIO e.V.". Mit der Namensänderung wird der Tatsache Rechnung getragen, dass der Verein seine Tätigkeit inzwischen über die Grenzen des Oberlandes hinaus ausgedehnt hat. Der Beschluss zur Neufassung wird jedoch auf eine außerordentliche Mitgliederversammlung im Herbst verschoben, um den Mitgliedern ausreichend Zeit zur Diskussion zu geben.

Eine weitere bedeutende Neu- Ausrichtung wurde nach ausführlicher Erörterung beschlossen: Der REGIO-Verein tritt der Genossenschaft Regios eG bei. Die Regios eG bietet Mikrokredite in Regionalwährungen an und unterhält als zweiten Geschäftszweig ein Rechenzentrum, das die Verwaltung von Regionalgeldern vereinfacht und die Kontenführung ermöglicht.

» mehr

Rückblick 2009 und Vorschau 2010

Kraftvoll, fleißig und souverän. Mit diesen Worten dürfen wir unser Wirken im Jahr 2009 beschreiben, ohne uns einen Mangel an Bescheidenheit vorwerfen zu müssen.

Wir haben 45 neue Mitglieder und Partner gewonnen und regelmäßig unsere offenen Treffen in Wolfratshausen und München abgehalten.

Im Murnauer Raum hat sich eine neue Gruppe von Aktiven zusammengetan, die sich speziell für die Entwicklung des REGIO im Landkreis Garmisch Partenkirchen einsetzt. Zu Beginn des Jahres waren es noch 5 Partner, heute hat sich die Zahl mit 18 Mitgliedern fast vervierfacht!

Wir konnten 1500 REGIO an Spenden über den Wertmarkenverkauf und die Rücktauschgebühr an gemeinnützige Initiativen weitergeben.

Wir haben die Hürde zum Mitmachen für Geschäfte weiter gesenkt und die Gebühr, die beim Rücktausch von REGIO in Euro anfällt, auf 1% vermindert.

» mehr

Verkauf der REGIO-Scheine von 2007

» mehr

Erstandruck der Regio-Scheine 2006

» mehr

Drucken

Aktuelle Daten

46 Vereinsmitglieder
11 REGIO-Partner
2.000 REGIO im Umlauf
219 REGIO-Spenden an Vereine

Kurz-Portrait

Waren aus dem Weltladen Darmstadt

Verkauf (auf Kommission)
Barbara Merlau
auf Anfrage/Bestellung
0 Darmstadt

» Mehr Informationen

Termine

Der REGIO auf Facebook

jetzt auf Facebook liken

4.+5.8.2017: Bürgerpark-Flohmarkt in Darmstadt

Sehr großer, sympathischer Flohmarkt im Bürgerpark Nord, nahe dem Nordbad - hier gibt es (fast) alles gebraucht zu kaufen - Freitag 16°° bis Samstag 15³°

Samstag, 23.9.2017, 18 Uhr: AK Regionalgeld, Darmstadt, Kasinostr. 3

Dreimonatliches REGIO-Treffen. Anschließend um 19.30 Uhr: REGIO-Ausgabe. Im Literaturhaus, Seiteneingang, 3. Stock, IPPh.